Medizinisches Taping bei Physiotherapie Reha Prime

Medizinisches Taping (engl: Tape = Klebstreifen) wird zur sowohl zur Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates als auch zur Prävention eingesetzt. Die Kernfunktion des Tapes ist dabei nicht die vollständige Blockierung von Gelenken oder Muskeln, sondern den gesunden Bewegunsverlauf zu unterstützen und unerwünschte oder übermässige Bewegungen (z.B. Überrotation) zu verhindern.

Medizinisches Taping basiert auf dem Prinzip der Kinesiologie und nimmt positiven Einfluss auf das zirkulatorische und neurologische System des menschlichen Körpers.  Da das Tape potenziell schädliche Bewegungen und Belastungen auf die Haut überträgt, stützt es so beispielsweise den Kapsel-Band-Apparat eines Gelenkes und verbessert die Wahrnehmung von Bewegungen des Körpers.

Ebenfalls wirksam ist medizinisches Taping bei einer Anschwellung von Gewebe, indem es dieser durch Kompression entgegenwirkt, oder bei der Fixierung/Schienung von verletzten Gelenken oder Knochen an unverletzten Regionen des Körpers.

Durch die Spezialform des sogenannten Kinesiotapes lassen sich durch richtiges anbringen des Tapes Schmerzen und Bewegungseinschränkungen erfolgreich zu behandeln. Dank der Wasserfestigkeit und Hautverträglichkeit des Tapes, kann dieses problemlos über längere Zeit getragen werden, wodurch es im Heilungsprozess ein äusserst effektives Hilfsmittel ist.

Gerne berät Sie Ihr behandelnder Physiotherapeut über die Vorteile des Tapings und ob dieses auch für Ihre Beschwerden eine geeignete Therapieform ist.

Unsere weiteren Leistungen der Physiotherapie